Touristen Visum Philippinen

Touristen Visum Philippinen

Einreise in die Philippinen ohne Visum

Jeder Deutsche, Österreicher oder Schweizer, sowie die Bürger vieler weiterer Staaten, erhält bei der Einreise in die Philippinen ohne Visum kostenlos ein Philippinen Visum für 30 Tage.

Der Anreise- und Abreisetag gelten zusammen als 1 Tag, d.h. inklusive Anreise- und Abreisetag kann man 31 Tage im Lande bleiben, ohne das Visum verlängern zu müssen.

Die Gültigkeit des Reisepasses muß die gewünschte Aufenthaltsdauer um mindestens 6 Monate überschreiten.

Bei der Einreise kann ein Rückflugticket verlangt werden. Früher wurde das selten kontrolliert, in den letzten Jahren wird dies jedoch meistens überprüft.

Kinder, die jünger als 16 Jahre alt sind, müssen bei der Einreise von einem Elternteil begleitet werden, sonst benötigen sie ein „travel permit“, in welchem die Eltern bestätigen, mit der Einreise einverstanden zu sein. Dieses permit ist bei der philippinischen Botschaft erhältlich.

Visum – Verlängerung

Das 30 Tage Philippinen Visum kann bei den örtlichen Immigration Offices mehrfach verlängert werden. Die Immigration Offices gibt es in vielen mittleren und größeren Städten. Teilweise erfolgt die Bearbeitung der Verlängerung in 10 Minuten, kann aber auch trotz Bezahlung des obligatorischen Expresszuschlages im Ausnahmefall länger als 24 Stunden dauern, manchmal auch ein paar Tage bis hin zu ein paar Wochen, speziell während der Hauptreisezeit Die Bearbeitungsdauer kann bei den einzelnen Immigration Offices unterschiedlich sein.

Die erste Verlängerung des Philippinen Visum gilt für weitere 29 Tage, dh für eine Gesamtverweildauer im Lande von 59 Tagen. Die Kosten betragen 3.030 PHP.

Danach muss das Visum alle 2 Monate erneut verlängert werden. Die Kosten dafür sind bei jeder Verlängerung unterschiedlich:

  • Verlängerung auf 4 Monate: ca. 4.050 PHP
  • Verlängerung auf 6 Monate: ca. 3.140 PHP
  • Verlängerung auf 8 Monate: ca. 4.240 PHP
  • Verlängerung auf 10 Monate: ca. 2.830 PHP
  • Verlängerung auf 12 Monate: ca. 3.650 PHP

Diesen Vorgang kann man 16 Monate lang wiederholen (es ist auch eine Gesamtverweildauer im Lande von 24 Monaten möglich – beim Immigration Office nachfragen), bis man für eine kurze Zeit ausreisen muss, und dann der Vorgang von Neuem beginnen kann.

Seit 2010 gibt es eine neue Bestimmung: nämlich müssen nun alle Besucher des Landes, die länger als 2 Monate im Land bleiben, sich eine ACR I-Card ausstellen lassen. Diese I-Card erhält man bei den Immigration Offices und wird in der Regel gleichzeitig mit der Verlängerung des Visum beantragt. Die Ausstellung der Karte kann bis zu einem Monat oder länger dauern (in Manila geht´s schneller, da bekommt man sie schon am selben Tag). Die Karte ist dann für ein Jahr gültig. Und kostet natürlich auch wieder … und zwar 50 USD plus 500 PHP Espress Lane Gebühr.

Wer also für ein Jahr auf den Philippinen bleiben möchte, der muss für die Verlängerungen seines Visum inklusive I-Card gesamt rund 23.700 PHP zahlen. Ist zwar ein Haufen Geld; der Vorteil dabei ist aber, dass man nicht, wie zB in Thailand, in kurzen Intervallen aus- und wieder einreisen muss, sondern durchgehend im Land bleiben kann.

Bitte beachten: In den Immigration Offices wird erwartet (wie auf allen philippinischen Ämtern), dass man nicht in Shorts, Badeschlapfen und Trägerleibchen auftaucht. Also alle 2 Monate mal eine lange Hose anziehen und wieder mal festes Schuhwerk aus dem Kasten holen. Ein entsprechender Hinweis hängt an allen Offices aus.

Bei der Ausreise beachten:

Wer länger als 6 Monate auf den Philippinen war, braucht für die Ausreise eine clearance. Diese erhält man ebenfalls bei der Immigration. 3 Wochen vor Ausreise zur Immigration gehen, 3 Paßphotos mitnehmen, und dann bekommt man dieses Schreiben, welches betätigt, daß man sich nichts auf den Philippinen zu Schulden hat kommen lassen.

Achtung: nicht alle Immigration Offices können die clearance ausstellen. Geht nur in den großen Städten wie Manila und Cebu.

Einreise mit Haustieren

Für alle Haustiere gilt:

  • Man benötigt ein Gesundheitszeugnis aus dem Herkunftsland,
  • eine Einfuhrgenehmigung vom „Bureau of Animal Industry“,
  • sowie das Formular „Certification of Authenticity“, erhältlich beim philippinischen Konsulat.

Weiters muss der Quarantäneinspektor spätestens 24 Stunden vor Ankunft von der transportierenden Fluglinie informiert werden.

 

Weitere Artikel zu Visum und Einreisebestimmungen: