Seite auswählen

Europa hinter sich lassen

Alles aufgeben daheim und auf die Philippinen ziehen?

Gerade wenn man die Philippinen nur von Urlaubsreisen her kennt, sollte man vorsichtig sein und nichts überstürtzen. Auf den Philippinen Urlaub zu machen oder dort zu leben, sind zwei sehr unterschiedliche Dinge.

Vielleicht bekommt man nach einer gewissen Zeit Heimweh, man kann sich mit der philippinischen Mentalität nicht anfreunden, man vermißt das Organisierte daheim in Europa (vor dem man vielleicht geflüchtet ist), man sehnt sich nach der ärztlichen Versorgung daheim, es gibt keine Jahreszeiten wie bei uns, die philippinische Lebensgefährtin ist doch nicht die Traumprinzessin … es gibt viele Gründe, warum man vielleicht nach einer gewissen Zeit wieder heim möchte.

Und dann ist es gut, wenn man daheim nicht alle Zelte abgebrochen hat.

Ein guter Kompromiß kann sein, daheim eine kleine Wohnung zu behalten, und zwischen den Philippinen und der Heimat zu pendeln, je nach Lust und Laune (und Geldbeutel).

Unbedingt vor dem Ausreisen abklären

  • Wie weit deckt eure Krankenversicherung Schadensfälle im Ausland? Braucht ihr eine zusätzliche Krankenversicherung?
  • Tipps dazu findet ihr auf der Seite über Krankenversicherungen.
  • Wie geht das mit der Überweisung der Rente? Schaut euch dazu die Tipps bezüglich Geld und einem philippinischem Konto an.

Auf den folgenden Seiten gibt es viele weitere wertvolle Tipps für Auswanderer auf die Philippinen:

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vier − 3 =

Beliebte Reiseziele

Sonnenuntergang in den Visayas
Fischer in Palawan
Reisterrassen von Banaue
Ayala Mall in Cebu
Traumstrand von Boracay
Chocolate Hills in Bohol