Seite auswählen

Studieren auf den Philippinen

Die Philippinen haben im asiatischen Vergleich ein recht gutes Bildungssystem. Ein großer Vorteil ist, dass man in englischer Sprache studieren kann, und die Kosten für ein Studium vergleichsweise günstig sind.

Allerdings wundert man sich oft über das sehr mangelhafte Allgemeinwissen der Filipinos. Einfachste mathematischen Aufgaben, die bei uns jeder Volksschüler lösen können sollte, sind für die meisten Filipinos unlösbare Herausforderungen. Du wirst kaum jemanden finden, der einfachste Prozentrechnungen versteht. Begabt sind Filipinos hingegen im Erlernen von Fremdsprachen.

In letzter Zeit wurden viele Privatschulen auf den Philippinen mit internationalen Zeugnissen ausgezeichnet, so dass die in diesen Schulen erworbenen Zeugnisse auch von vielen ausländischen Schulen und Unis anerkannt werden. Wobei das Ausbildungsniveau weit hinter den Standards europäischer Ausbildungsstätten steht.

Es gibt viele Möglichkeiten, auf den Philippinen zu studieren, vor allem im medizinischem Bereich. Die Philippinen folgen dabei dem amerikanischem Bildungssystem.

Die Hälfte der ausländischen Studenten kommen aus Ostasien, hauptsächlich aus Korea, China und Taiwan. Es gibt aber auch einige Studenten aus Indien, dem Mittleren Osten und Afrika.

Auf den folgenden Seiten gibt es viele weitere wertvolle Tipps für Auswanderer auf die Philippinen:

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünf + 14 =

Beliebte Reiseziele

Sonnenuntergang in den Visayas
Fischer in Palawan
Reisterrassen von Banaue
Ayala Mall in Cebu
Traumstrand von Boracay
Chocolate Hills in Bohol