Seite wählen

Die beste Kreditkarte für deine Reise auf die Philippinen: DKB VISA-Karte

Die Frage, wie man auf den Philippinen und allgemein auf Reisen zu seinem Geld kommt, wird sich jeder schon gestellt haben. Und es wird sich auch bezahlt machen, sich über dieses Thema zu informieren. Denn viele Anbieter berechnen teils doch recht hohe Gebühren für Abhebungen und Zahlungen im Ausland.

Wer reist, braucht eine Kreditkarte. Besser als eine ist es, zwei oder mehr Kreditkarten dabei zu haben. Falls eine verloren geht, gestohlen wird, oder nicht akzeptiert wird. Das kann auf Reisen immer passieren. Ich habe seit einiger Zeit auf all meinen Reisen immer meine Kreditkarte von der DKB dabei, welche ich im täglichen Gebrauch fast ausschließlich verwende. Die anderen Karten dienen bei mir meist als Backup.

Bevor ich mich für die DKB entschieden habe, hab ich meine Hausaufgaben gemacht und viel recherchiert, gelesen und verglichen. Damit du dir die Arbeit sparen kannst, bzw. die Vor- und Nachteile der DKB kennenlernen kannst, hab ich diesen Artikel geschrieben.

Meine Anforderungen an die Reisekreditkarte

  • kostenlose Bargeldabhebung weltweit

  • keine Gebühren beim Bezahlen weltweit

  • geringe oder keine Kontoführungsgebühren

Die Vorteile eines DKB Kontos

Die VISA-Karte der DKB ist bei Reisenden sehr beliebt. Und das aus gutem Grund. Denn bei der DKB kannst du kostenlos ein Konto eröffnen, und mit der VISA-Karte gebührenfrei bezahlen und Geld abheben.

Die Vorteile in Detail:

  • kostenloses Girokonto, d.h. es fallen keine Jahresgebühren an
  • keine Kontoführungsgebühren
  • weltweit kostenlos Geld abheben für Aktivkunden
  • weltweit kostenlos bezahlen ohne Fremdwährungsgebühr (für Aktivkunden)
  • 0,2% Zinsen auf Guthaben (Stand Juli 2019)
  • 6,9% Sollzins (Stand Juli 2019)

Bargeldabhebungen im Euroraum sind für alle Kunden kostenlos. Für Kunden, die nicht den Status als Aktivkunde haben, fällt für Abhebungen außerhalb des Euroraums eine Gebühr von 1,75% des abgehobenen Betrages an.

Wie wird man Aktivkunde?

Voraussetzung, um weltweit kostenlos mit der VISA-Karte Geld abheben zu können ist, dass du Aktivkunde bist. Aktivkunde bist du dann, wenn du jeden Monat einen Geldeingang auf dein DKB-Konto von mindestens 700 Euro hast.

Im ersten Jahr nach Eröffnung des Kontos bist du automatisch Aktivkunde, wodurch du weltweit kostenlos Bezahlen und Geld vom Bankomat abheben kannst. Ab dem zweiten Jahr musst du dann, wie gesagt, einen monatlichen Geldeingang auf dein Konto von mindestens 700 Euro haben.

Der monatliche Bareingang muss nicht unbedingt ein Gehalt sein. Du kannst dir auch selbst von einem anderen Konto monatlich den Betrag überweisen.

Weitere Vorteile für Aktivkunden:

DKB Cashback

Das Cashback Programm der DKB ist auch interessant: mit Online-Cashback erhältst du Rabatte in zahlreichen Online Shops, u.a. auch bei booking.com oder bei Media Markt. Um beim Online Shopping zu sparen, meldest du dich in deinem DKB Internet Banking an, wählst den entsprechenden Shop aus, und kaufst ein. Den Rabattbetrag bekommst du nachträglich als Rückvergütung.

Notfallpaket

Wenn deine Karte im Ausland verloren geht oder gestohlen wird, erhältst du kostenfrei eine neue Kreditkarte auf schnellstem Weg.

In Fremdwährung kostenlos bezahlen

Mit der DKB-Kreditkarte kann man auch in Fremdwährung komplett kostenlos bezahlen. Dh nicht nur bei Bezahlung in Euro, sondern auch, wenn du in Pesos, Dollar oder einer anderen Währung bezahlst, fallen keine Gebühren an. Diesen Vorteil bieten nur wenige Kreditkarten.

Was mir bei DKB nicht so gut gefällt

Der Kundenservice ist nicht so gut: es kann Wochen dauern, bis man eine Reaktion auf Anfragen bekommt. Wenn man im Internet recherchiert, findet man Kunden, die mit dem Service zufrieden sind, und wiederum andere, die nicht nur gute Erfahrungen gemacht haben. Meine Erfahrung war, dass ich das eine Mal, als ich den Kundenservice benötigte, lange Geduld habe aufbringen müssen, bis alles geklärt war. Dies war aber meine einzige nicht so gute Erfahrung mit DKB.

Ist Geld abheben immer umsonst?

In vielen Ländern wird vom Bankomat eine Gebühr berechnet, so auch auf den Philippinen. Normalerweise sind die Gebühren 200 Pesos pro Abhebung. Diese Gebühren kannst du nicht vermeiden, darauf hat die DKB keinen Einfluss. Aber als Aktivkunde musst du nicht auch noch eine weitere Gebühr an die DKB zahlen, wie dies bei vielen anderen Kreditkarten der Fall ist.

Bis zum 1. Juni 2016 hat die DKB, wenn im Ausland bei der Abhebung Gebühren erhoben wurden, diese erstattet. Das gibt es heute aber nicht mehr.

Unbedingt beachten:

Um ein Konto bei der DKB zu eröffnen, brauchst du einen Job bzw. ein Einkommen. Ohne Einkommensnachweis bekommst du kein Konto. Daher, falls du dir eine Auszeit nehmen willst, um einige Zeit auf den Phillipinen zu leben oder um für längere Zeit zu reisen, und während dieser Zeit kein Einkommen haben wirst, unbedingt das Konto eröffnen, solange du noch ein Einkommen hast.

Wenn du außerhalb des Euroraums mit der Kreditkarte bezahlst, zahle immer in Landeswährung. Ansonsten werden – unabhängig von der Kreditkarte – zusätzliche versteckte Gebühren verrechnet.

Fazit

Ich kann das DKB Cash Konto in Verbindung mit der DKB VISA-Karte sehr empfehlen. Der einzige Schwachpunkt, den ich bei der DKB gefunden habe, ist, dass das Kundenservice etwas langsam sein kann. Ich benütze die Karte seit einiger Zeit, und habe schon sehr viele Zahlungen und Bargeldabhebungen in vielen Weltgegenden getätigt, und bisher noch keine einzige schlechte Erfahrung gemacht. Daher ist die DKB VISA-Karte meine wichtigste Kreditkarte auf Reisen.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

siebzehn + siebzehn =

Bei einigen der verwendeten Links handelt es sich um Affiliate Links. Durch einen Kauf über den Link werde ich am Umsatz beteiligt, und somit hilfst du, diese Webseite am Laufen zu halten. Dies hat für Dich keine Auswirkungen auf den Preis.