Seite auswählen

Tropenkrankheiten auf den Philippinen

Auch auf den Philippinen gibt es die typischen Tropenkrankheiten, wie Malaria, Dengue-Fieber oder Cholera. Hier nun ein paar Tipps, was ihr beachten solltet, und wie ihr euch schützen könnt:

Malaria

Die Malaria kommt ganzjährig in Gebieten unter 600 Meter Seehöhe vor. Mittleres Malariarisiko gibt es in Palawan, Nord- und Ost-Luzon, Mindoro und Ost-Mindanao – verstärkt in der Regenperiode. Die Visayas gelten als malariafrei, ebenso die Großstädte.

Der beste Schutz vor Malaria ist die Vermeidung von Mückenstichen. Dh am besten ab Einsetzen der Dämmerung und abends langärmlige, helle Kleidung (dunkle Kleidung zieht Moskitos an) tragen und ein Mückenschutzmittel verwenden. Bewährt hat sich die überall erhältliche “Off-Lotion”. Es empfehlen sich auch die grünen Räucherspiralenpiralen (Moskito-coils), die man an einem Ende anzündet, unter den Tisch stellt, und dessen Geruch die Biester wirksam fernhält. Und wenn man dann noch nachts unter dem Moskitonetz schläft, sollte man auf der sicheren Seite sein.

Es gibt auch Malaria Prophylaxe mittels Tabletten. Doch sollten Anti-Malaria-Tabletten nur für eine begrenzte Zeit eingenommen werden, da bei längerer Einnahmedauer mit Nebenwirkungen zu rechnen ist. Frage diesbezüglich bei deinem Arzt, Apotheker oder Tropenmediziner nach.

Es empfiehlt sich, ein Mittel gegen den Juckreiz nach Moskitostichen dabeizuhaben.

Ich persönlich kenne niemanden auf den Philippinen, der dort an Malaria erkrankt ist. Jedoch kenne ich einige, die sich mit dem Dengue-Virus infiziert haben.

Dengue-Fieber

Der Dengue-Virus wird ebenfalls durch Mückenstiche übertragen. Da es zur Zeit noch keinen Impfstoff gibt, hat die Vorsorge höchste Priorität. Es gibt auch keine Prophylaxe mit Tabletten wie bei Malaria.

Die Mücken der Aedes-Gattung, welche für die Übertragung des Dengue-Virus verantwortlich sind, stechen, im Gegensatz zu der Malariamücke, überwiegend tagsüber und am frühen Abend. Da sich die Risikogebiete für Malaria und Dengue zum Teil überschneiden, sollte man ganztägig auf Mückenschutz achten.

Dengue-Fieber gilt als die weltweit häufigste durch Mücken übertragene Virusinfektion. Die Erkrankung kann sich als milde atypische Form über das klassische Dengue-Fieber bis zu den schweren komplikationsreichen Verlaufsformen Dengue hämorrhagisches Fieber (DHF) und Dengue-Schocksyndrom (DSS) auswirken. Es kann zu tödlichen Verläufen kommen.

Cholera

Es besteht das Risiko einer Cholera-Infektion, sowie eine erhöhte Infektionsgefahr für Amöbenruhr, Bakterienruhr, Wurmerkrankungen und andere Infektionskrankheiten.

Es ist daher wichtig, auf sauberes Trinkwasser und Lebensmittelhygiene zu achten.

Auf folgendes sollte unbedingt geachtet werden:

  • Trinkwasser und Wasser zum Zähneputzen sollte abgekocht oder gereinigt (Mikropur) sein. In der Praxis wird meist abgepacktes Wasser gekauft.
  • Darauf achten, daß die Originalverpackung nicht angebrochen ist! Sauberes Wasser ist an jeder Ecke zu bekommen.
  • Wer sich für längere Zeit auf den Philippinen aufhält, sollte sich einen 20 Liter Kanister bei einer Wasserabfüllstation kaufen. Wenn leer, einfach damit zur Abfüllstation fahren, und neu auffüllen lassen.
  • Teilweise ist die Wasserqualität recht gut auf den Philippinen; am besten vor Ort umhören.
  • Milch und einheimische Milchprodukte sollten außerhalb von Stadtgebieten gemieden werden, da nicht pasteurisiert.
  • Milch außerhalb von Städten abkochen!
  • Gemüse kochen!
  • Obst schälen!
  • Fleisch und Fischgerichte nur gut gekocht und heiß serviert essen!

Billharziose

In manchen Flüssen und Teichen (vor allem in stehenden Gewässern) können sich Billharziose-Erreger befinden.

Daher Vorsicht beim Schwimmen in Binnengewässern, eventuell besser meiden.

Das Baden in Schwimmbecken mit gechlortem Wasser ist hingegen unbedenklich.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

7 + neunzehn =

Beliebte Reiseziele

Sonnenuntergang in den Visayas
Fischer in Palawan
Reisterrassen von Banaue
Ayala Mall in Cebu
Traumstrand von Boracay
Chocolate Hills in Bohol