Seite auswählen

Unterwegs auf den Philippinen mit Bus, Jeepney, Tricycle, Taxi und banca boat

Bus
Jeepney
Tricycle
Taxi
⇒ Banca boat

Bus

Auf den Philippinen gibt es ein sehr dichtes Autobusnetz.

Es gibt zum einen public buses. Diese Busse sind nicht klimatisiert, und es kann drinnen auch etwas eng und unbequem werden. Dafür ist es ein sehr kostengünstiges Fortbewegungsmittel.

Dann gibt es die Aircon-Busse. Diese sind ca. doppelt so teuer, aber immer noch ziemlich günstig. Das Reisen mit diesen Bussen ist recht bequem, meist wird auch ein Videofilm gespielt.

Die Busse fahren von Busterminals ab. Public buses können überall auf der Strasse angehalten werden, nur winken. Aircon-Busse bleiben meist nur bei festgelegten Stationen stehen (wobei das oft flexibler ist als in Europa).

In der Regel halten die Busse so ca alle 2 bis 3 Stunden an einem Terminal und machen eine 15 minütige Pause. Man kann dort auf die Toilette gehen, und sich auch mit Essen und Trinken versorgen.

Jeepney

Jeepneys sind bunte Sammeltaxis, sie stammen von amerikanischen Militärjeeps. Von den Amis zurückgelassene Fahrzeuge wurden von kreativen Filipinos zu Massentransportern umgebaut und aufwändig bemalt. Heute werden Jeepneys individuell konstruiert.

Jeepneys fahren immer die gleiche Strecke. Das Fahrtziel ist auf einem Schild in der Windschutzscheibe angegeben. Losgefahren wird, wenn das Jeepney voll ist, aber es ist immer noch Platz für zusätzliche Passagiere, einer paßt immer noch rein, oder aufs Dach ..

Ein- und Ausstieg ist überall entlang der Fahrtstrecke möglich. Für kürzere Strecken ist ein Jeepney gut geeignet, und die Fahrt mit einem Jeepney ist äußerts preiswert.

Man kann sich sicher gut vorstellen, daß so eine Fahrt in einem Jeepney nicht unbedingt bequem ist, aber es ist auf jeden Fall ein Erlebnis, und eine gute Möglichkeit, um Leute kennenzulernen.

Tricycle

Ein Tricycle ist ein Motorrad mit überdachtem Beiwagen. Es ist ein ideales Nahverkehrsmittel. Wenn man irgendwo hin muß, einfach eines der zahlreichen Tricycles heranwinken, Fahrtziel angeben, und falls man den ortsüblichen Preis nicht kennt, vorher den Preis ausmachen.

Taxi

Taxis sind recht preiswert. Alle Taxis müssen ein Taxameter haben, man muß aber immer darauf achten, daß der Fahrer dieses auch einschaltet. Wenn nicht, darauf bestehen, und falls der Fahrer das nicht will, gleich wieder aussteigen.

Die meisten Taxifahrer sind ehrlich. Am meisten aufpassen müsst ihr bei Taxifahrer, die euch vor Hotels oder bei Busterminals ansprechen, denn die wollen oft ohne Taxameter einzuschalten fahren, und wollen einen fixen Preis für die Fahrt im vorhinein ausmachen. Doch diese Preise sind ein mehrfaches von dem regulären Preis. Am besten ist es, diese Taxifahrer zu ignorieren, ein paar Meter weitergehen und versuchen, ein vorbeifahrendes Taxi heranzuwinken.

In Manila kommt es öfter vor, dass man sich mit Taxifahrern herumärgern muss: währen Stosszeiten, oder wenn es gerade zu Regnen anfängt, kann es sehr langwierig sein, ein freies Taxi zu finden. Und wenn die Nachfrage gross ist, weigern sich viele Taxifahrer, das Taxameter einzuschalten und fahren nur zu einem überhöhtem Fixpreis. So regelmäßig dieses Problem in Manila vorkommt – in anderen Städten hatte ich noch kein einziges Mal ein Problem mit einem Taxifahrer.

Bei Shopping malls oder bei Busterminals gibt es idR einen Taxistand. Bei der Abfahrt von dort gibt es sehr selten Probleme mit dem Taxifahrer (auch nicht in Manila).

Achtet auch darauf, genügend Wechselgeld dabeizuhaben, denn Taxifahrer haben nicht immer genügend Wechselgeld.

 

Banca boat

Banca boats sind Auslegerboote. Diese Form entspricht dem traditionellen philippinischem Bootsbau. Ob kleine Fischerboote, Boote für den Personentransport oder große Fischerboote, das Prinzip ist bei allen gleich.

Diese Boote zum Personentransport werden eingesetzt, um von Insel zu Insel zu kommen, oder um euch an euren Strand zu bringen. Wobei die Fahrt, gerade bei kleineren banca boats, recht laut sein kann wegen des lauten Motors.

 

Weitere Infos zum Transport innerhalb der Philippinen findet ihr hier:

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vier × eins =

Beliebte Reiseziele

Sonnenuntergang in den Visayas
Fischer in Palawan
Reisterrassen von Banaue
Ayala Mall in Cebu
Traumstrand von Boracay
Chocolate Hills in Bohol