Seite auswählen

Fähren in den Philippinen

Es gibt ein sehr dichtes Fährnetz auf den Philippinen. Wenn man sich die Landkarte der Philippinen anschaut, dann versteht man auch, dass, wenn man nicht gerade das Flugzeug verwendet, man immer wieder auf Fähren angewiesen ist. Auf allen wichtigen Verbindungen gibt es ausreichend Fähren, die je nach Wichtigkeit der Verbindung in relativ kurzen Abständen verkehren.

Viele der Fähren sind RoRo-Fähren (Roll On – Roll Off). Auch gibt es für einige Strecken Schnellfähren, und hin und wieder fährt man mit traditionellen Auslegerbooten (banca boats) von Insel zu Insel.

Preise für Fähren auf den Philippinen sind recht günstig. Auch der Transport von Motorrädern ist recht preiswert. Für Autos wird es etwas teurer: ein Kfz inkl 2 Personen kostet je nach Destination zwischen 1.000 und 5.000 PHP.

Allerdings sind Fähren nicht unbedingt die sichersten Fortbewegungsmittel auf den Philippinen: regelmäßig kommt es zu Fährunglücken. Als Grund wird oft Überladung oder technische Mängel angegeben.

Es würde den Rahmen hier sprengen, hier alle Linien und Fährstrecken aufzuzählen. Checkt eure Verbindung rechtzeitig am Hafen vor Ort. Auch ändern sich die Fahrpläne des öfteren.

Weitere Infos zum Transport innerhalb der Philippinen findet ihr hier:

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

17 − 8 =

Beliebte Reiseziele

Sonnenuntergang in den Visayas
Fischer in Palawan
Reisterrassen von Banaue
Ayala Mall in Cebu
Traumstrand von Boracay
Chocolate Hills in Bohol