Seite auswählen

Führerschein auf den Philippinen

Führerschein aus dem Heimatland

Mit dem Führerschein von daheim darf man bis zu 3 Monate auf den Philippinen ein Auto oder Motorrad fahren. Einen Internationalen Führerschein mitzubringen hilft nicht weiter, da du damit auch nur für die ersten 3 Monate deines Aufenthaltes fahren darfst.

Wer länger als 3 Monate auf den Philippinen bleibt, der benötigt einen philippinischen Führerschein.

Einen philippinischen Führerschein erwerben

Es gibt 2 Möglichkeiten, einen philippinischen Führerschein (driver license) zu erwerben:

  • Umschreiben: Zuerst muss man den einheimischen Führerschein (deutscher oder österreichischer), der nicht in englischer Sprache ausgestellt ist, ins Englische übersetzen lassen. Diese Übersetzung muss dann von der heimischen Botschaft auf den Philippinen beglaubigt werden.
    Damit geht man dann zum LTO (Land Transport Office), um den Führerschein umschreiben zu lassen.
  • Man kann aber auch einen philippinischen Führerschein erwerben, genau so wie jeder andere Filipino.
    Man benötigt dazu eine Kopie des Reisepasses und des Visums. Zusätzlich muss man einen Drogentest (Urintest) und eine ärztliche Untersuchung machen. Wenn man all dies hat, geht man zum LTO, und erhält eine Student License, also einen Probeführerschein.
    Nach einem Monat kann man zur Prüfung antreten.
    Die theoretische Prüfung besteht aus einem Multiple Choice Test. Muss man aber nicht selbst machen; gegen ein kleines Entgelt nimmt dir das gerne jemand von den Mitarbeitern dort ab. (kein Witz, wirklich wahr!)
    Die praktische Prüfung war auch nicht so schwer; ich musste mein Auto genau einen Meter rückwärts fahren, das hat dem Prüfer schon gereicht, um meine fahrerischen Qualitäten zu bewerten. Beim Motorradtest mußte ich immerhin einmal um den Block fahren, hab dann aber erfahren, daß der Prüfer schon weggegangen ist, als ich den Helm aufsetzte.

Es kann hier geringe Unterschiede zwischen den einzelnen LTOs geben, am besten beim nächsten LTO nachfragen.

Die Kosten für den Führerschein sind recht gering, alles zusammen kostet ein paar Tausend Pesos.

Nach 3 Jahren braucht man einen neuen Führerschein, dazu braucht man wieder Gesundheits- und Drogentest, dann Antrag ausfüllen, zahlen, warten, und erledigt.

Jedenfalls ist es eine interessante Erfahrung, den Führerschein auf den Philippinen zu machen!

Weitere Infos zum Transport innerhalb der Philippinen findet ihr hier:

12 Kommentare

  1. Vielen Dank für den interessanten Artikel über Führerscheine. Ich finde das Thema sehr spannend und habe im Internet auch schon einige gute Seiten gefunden.

    Antworten
  2. Danke für die Infos!

    Antworten
  3. Danke für die Infos. Eine Frage noch: ist es Voraussetzung, hier ein permant Visum zu haben, oder klappt das auch mit Touristenvisum?

    Antworten
    • Gerne!
      Ad Visum: steht alles auf den Seiten übers Visum.
      Du kannst bis zu 3 Jahren auf den Philippinen mit einem Touristenvisum bleiben.

      Antworten
  4. Moin! Ich möchte ein Auto mieten und habe den internationalen Führerschein dabei. Brauche den Wagen nur für ein paar Tage. Muss ich zum LTO um den internationalen Führerschein beglaubigen zu lassen? Vielen Dank für deine Antwort.

    Antworten
    • Du kannst mit deinem nationalem Führerschein die ersten 3 Monate deines Aufenthaltes auf den Philippinen fahren. Einen internationalen Führerschein brauchst du nicht. Wenn du schon länger als 3 Monate auf den Philippinen bist, dann benötigst du einen philippinischen Führerschein.
      Um deine Frage vollständig zu beantworten, müsste ich wissen, ob du schon länger als 3 Monate auf den Philippinen bist.
      Falls du kürzer als 3 Monate auf den Philippinen bist, dann musst du auch nicht zum LTO, da der nationale FS ausreicht.

      Antworten
  5. Wenn ich den Führerschein auf den Philippinen nach dem dreimonatigen Aufenthalt machen will, und das sechsmonatige Urlaubsvisum habe – ist das möglich?
    Vielen Dank im voraus

    Antworten
    • Ja. War bei mir kein Problem.
      Als ich den FS auf den Philippinen machte, war ich auch schon drei Monate im Land. Ging zum LTO, beantragte einen Studenten-FS, kam einen Monat später wieder (bin natürlich in der Zwischenzeit legal mit dem Auto herumgefahren), und machte die FS-Prüfung.
      Du kannst aber auch deinen europäischen FS umschreiben lassen. Dafür brauchst du eine beglaubigte Übersetzung deines FS. Bekommst du auf der Botschaft. Internationaler FS hat bei mir nichts geholfen.

      Antworten
  6. Ich habe nur ein Touristenvisum. Kann ich meinen schweizer Führerschein in einen philippinischen Umschreiben lassen?

    Antworten
    • Falls sich an der Rechtslage nichts geändert hat, gilt immer noch das gleiche, wie oben beschrieben. Was für deutsche und österreichische Führerscheine gilt, wird wohl auch für einen Schweizer Führerschein gelten.
      Dass du ein Touristenvisum hast ist nicht relevant.

      Antworten
      • Ich war heute bei der LTO mit ein Turi Visum und der ACR I Karte, die haben mich nach Hause geschickt mit der Begründung, ich müsse ein Jahr auf den Phil sein.

        Antworten
        • Und du hast einen philippinischen Führerschein beantragen wollen?
          Falls das so ist, kann ich das nicht nachvollziehen. Macht ja auch wenig Sinn, wenn du für den FS bereits ein Jahr auf den Phils sein musst, aber du nach 3 Monaten bereits einen philippinischen FS brauchst.
          Als ich den phil. FS machte, war ich erst 3 Monate im Land. Und bei meinen Bekannten hat es auch funktioniert.

          Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 × vier =