Seite auswählen

Routenvorschläge für eine Rundreise auf den Philippinen

Es gibt viele Möglichkeiten, die Philippinen zu bereisen. Was man sehen möchte, wie viele Orte und Inseln man besuchen möchte, ist individuell verschieden und von der Reisedauer abhängig.

Hier ein paar Routenvorschläge, um einen groben Überblick zu erhalten:

Route 1: nördliches Luzon

Nach Ankunft in Manila fährt man mit dem Bus in ca. 2 Stunden nach Angeles City. Freunde des Nachtlebens werden dort eventuell etwas länger bleiben. In Angeles lassen sich gut Touren organisieren. So kann man eine Wanderung zum Pinatubo-Vulkan oder einen Rundflug um diesen Vulkan organisieren. Oder auch eine organisierte Tour in die Berge Nordluzons buchen.

Von Angeles fährt man mit dem Bus in die Gebirgsstadt Baguio. Dann über die spektakuläre Halsema Road nach Sagada mit seinen Höhlen und hängenden Gärten. Weiter über Bontoc nach Banaue mit seinen beeindruckenden Reisterassen, welche als das 8. Weltwunder gelten.

Diese Tour läßt sich auch gut mit einem Motorrad machen. Fantastisches Biken! Motorräder am besten in Angeles ausleihen. Eine 200er Honda Enduro kostet ca. 4.000 PHP pro Woche.

Wer noch ein paar Tage Zeit hat, kann am Strand von Subic Bay entspannen. Oder mit dem bike an der Westküste über San Fernando nach Vigan, der für mich schönsten philippinischen Stadt, fahren.

Für diese Tour sollte man mindestens 2 Wochen einplanen.

Route 2: von Manila nach Cebu

Von Manila fährt man mit dem Bus nach Batangas, wo man mit dem Boot nach Puerto Galera auf Mindoro übersetzt. Nachleben gibt es dort an der Sabang beach. Dann weiter nach Roxas, von wo aus man mit der Fähre nach Panay übersetzt. Wenn man mit der Fähre ankommt, sieht man linker Hand bereits Boracay mit seinem kilometerlangen weißen Traumstrand.

Dann durch Panay und weiter nach Negros. Von Bacolod fährt man in ca. 4 Stunden nach Sipalay. In Sipalay an der ruhigen Sugar beach genießt man ein paar erholsame Tage am Strand.

Weiter nach Dumaguete. Für Taucher bieten sich ein paar Tage in einem der Tauchressorts nahe Dumaguete an, oder ein Aufenthalt an der für Taucher idealen Apo Island.

Von Dumaguete dann über Moalboal nach Cebu. Moalboal ist auch ein toller Ort für Taucher.

Route 3: Rundreise Visayas

Von Cebu startend geht es nach Bohol. Dort bestaunt man die Chocolate Hills, und genießt dann ein paar Tage auf der Panglao Island.

Von Bohol dann weiter nach Dumaguete. Mache einen Ausflug auf die nahe “Hexen-Insel” Siquijor. Und dann entweder über Sipalay und Bacolod in den Norden von Negros, oder direkt über San Carlos. Und dann mit dem Boot nach Bantayan Island, einer sehr ruhigen Insel mit schönen Stränden. Vor allem der Ort Santa Fe lädt zum Bleiben ein.

Anschließend noch ein paar Tage auf Malapascua Island.

Dies sind nur ein paar Ideen. Es gibt noch viele weitere lohnende Ziele auf den Philippinen. So bietet es sich an, den Rückweg von Cebu nach Manila über Palawan zu machen, wofür man sich schon etwas Zeit lassen sollte. Und auch im Norden und Osten von Mindanao gibt es sehr lohnende Reiseziele, wie die Inseln Surigao und Camiguin.

1 Kommentar

  1. Tolle Vorschläge. Vielen Dank

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zehn + 2 =

Beliebte Reiseziele

Sonnenuntergang in den Visayas
Fischer in Palawan
Reisterrassen von Banaue
Ayala Mall in Cebu
Traumstrand von Boracay
Chocolate Hills in Bohol