Seite auswählen

Vigan – gut erhaltene spanische Kolonialstadt

Vigan, im Norden Luzons, ist eine gut erhaltene spanische Kolonialstadt. Straßen aus Pflastersteinen, Häuser im Kolonialstil, Pferdefuhrwerke, Kathedralen … Vigan ist die am besten erhaltene spanische Stadt in den Philippinen. Viele Häuser aus der spanischen Zeit stehen noch. Darum ist Vigan auch als UNESCO World Heritage Site eingestuft.

Auch einige Hotels sind im alten Stil restaurierte Häuser, in welchen man sich um einige Jahrhunderte zurückversetzt fühlt. Die Stadt lädt zum Spazieren ein, oder zu einer Stadtrundfahrt mit einem Pferdefuhrwerk.

Was man sich in Vigan anschauen soll

  • Der Mestizo-Distrikt mit seinen alten Häusern. Hier wurden auch Szenen für den Film “Born on the Fourth of July” mit Tom Cruise gedreht.
  • Die Kathedrale St. Paul ist eine der ältesten und größten Kirchen in den Philippinen.
  • Fil-Spanish Friendship Park mit dem Buridek-Museum: hier können Besucher interaktiv mehr über die Kultur und Geschichte Vigans erfahren. Für nicht so kulturinteressierte gibt es Zipline und andere Attraktionen.
  • Hidden Garden: eine sehr schöne Gartenanlage
  • Vigan Heritage River Cruise: genieße eine 45-minütige Flusstour
  • Baluarte: das Fort des Gouverneurs, mit einem Minizoo
  • Fahre mit einer Kalesa, einem Pferdefuhrwerk, durch die Stadt
  • Besuche die St. Augustine Church – vom Glockenturm hast du einen tollen Blick über die Stadt.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

14 − 11 =

Beliebte Reiseziele

Sonnenuntergang in den Visayas
Fischer in Palawan
Reisterrassen von Banaue
Ayala Mall in Cebu
Traumstrand von Boracay
Chocolate Hills in Bohol