Seite auswählen

Camiguin Island

Camiguin ist eine landschaftlich sehr schöne Insel im Norden von Mindanao. Camiguin wird auch als das Hawaii von Süd-Ost-Asien bezeichnet.

Camiguin ist eine ruhige, touristisch nur wenig erschlossene Insel. Es wundert, dass trotz der Schönheit der Insel nur relativ wenige Besucher herkommen. Für jene, welche eine ruhige Zeit verbringen wollen, ohne Shopping Malls zurechtkommen, und kein ausschweifendes Nachtleben brauchen, kann Camiguin der perfekte Ort sein.

Es haben sich auch einige Ausländer hier niedergelassen, welche das stressfreie Leben hier genießen.

Camiguin hat 7 Vulkane, Wälder, Wasserfälle, heiße und kalte Quellen, Strände

Sehenswertes in Camiguin

Es gibt zahlreiche Wasserfälle mit klarem Wasser. Die 2 bekanntesten sind:

  • Katibawasan Falls: ein 50 Meter hoher Wasserfall, gut zum Schwimmen geeignet.
  • Tuwasan Falls: der Weg zum Wasserfall ist etwas abenteuerlich, die letzten rund eineinhalb Kilometer muss man zu Fuss zurücklegen. Das erfrischende Wasser belohnt für die Mühen.

Heiße und kalte Quellen:

  • Ardent Hot Springs: sehr warmes Wasser – Badewannentemperatur, 3 Pools, kleiner Wasserfall
  • Santo Nino Cold Springs: beliebtes Ausflugsziel, gut zum Schwimmen
  • zahlreiche weitere heiße und kalte Quellen wie Macao Cold Springs oder Tangub Hot Springs

Hibok-Hibok Vulkan: der Aufstieg auf den Vulkan dauert rund 4 Stunden. Ein Führer kostet 300 Pesos. Der Vulkan ist knapp 1.800 Meter hoch, und hat eine Kratersee.

Die Strände sind nicht weiß, sonder braun (da Camiguin eine vulkanische Insel ist). Wer weiße Stände sucht, kann einen Ausflug nach White Island oder Mantigue machen:

  • White Island: ist eine Sandbank mit weißem Sand. Anreise von Agoho in rund 10 Minuten mit dem Boot. Achtung: da keine Bäume auf White Island wachsen, gibt es auch keinen Schatten.
  • Mantigue: schöne Insel mit Sandstrand, bewaldet. Die eine Seite von Mangigue eignet sich gut zum Baden, die andere Seite ist perfekt zum Schnorcheln und Tauchen.

 

Tauchen: auch Taucher finden auf Camiguin ein Paradies – es gibt einige schöne Tauchspots.

Anreise

Die Anreise erfolgt über CDO – Cagayan de Oro, im Norden von Mindanao. CDO ist gut per Flugzeug erreichbar.
Von CDO nach Camiguin kommt man entweder per Boot oder Bus/Boot.

Anreise per Bus: Abfahrt in CDO vom Agora Market mit dem Bus für rund 150 Pesos nach Baligoan. Von dort geht die Fähre nach Camiguin.

Oder man nimmt das direkte Boot von CDO – Fast Craft, welche Camiguin in rund 3 Stunden erreicht (500 – 600 Pesos).

Unterkünfte

Es gibt relativ wenig Hotels und Ressorts auf der Insel. Es ist aber trotzdem meist leicht, eine gute Unterkunft in Camiguin zu finden. Die Preise sind moderat.

Ein beliebter Ort für Touristen ist Agoho: hier gibt es einige Ressorts; und es ist hier auch recht preiswert.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

19 − zwei =

Beliebte Reiseziele

Sonnenuntergang in den Visayas
Fischer in Palawan
Reisterrassen von Banaue
Ayala Mall in Cebu
Traumstrand von Boracay
Chocolate Hills in Bohol