Seite auswählen

Palawan – allgemeine Reiseinformationen

Palawan ist bekannt für seine Traum-Strände und seine grandiose Natur. Die Insel im Westen der Philippinen ist über 400 km lang, aber an seiner breitesten Stelle nur 40 km weit.

Palawan ist recht dünn besiedelt. Trotz der recht großen Fläche leben nur rund 750.000 Einwohner auf Palawan. Und diese gehören wiederum rund 80 verschiedenen Ethnien an.

Die drei Hauptdestinationen auf Palawan sind Puerto Princesa, El Nido und Coron.

Palawan – die Traumdestination für Abenteuer Suchende!

In Palawan kommt jeder Naturfreund auf seine Kosten! Die Natur hier ist einfach ein Traum!
Seien es perfekte einsame Strände mit weißem Sand und kristallklarem blauem Wasser, Lagunen, Kalksteinklippen, Wasserfälle, Dschungel, Mangrovenwälder …. oder die bezaubernde Unterwasserwelt!

Islandhopping, Entspannen an einem Traumstrand, Expeditionen in den Dschungel, Schwimmen unter Wasserfällen, Höhlen erforschen, Gold suchen, Wracktauchen, Robinson spielen auf einer einsamen Insel … langweilig sollte dir hier nicht werden!

Und wo sonst kannst du einen perfekten Traumstrand für dich alleine haben!

Unterwegs auf Palawan

Herumreisen in Palawan kann etwas mühsam sein. Die Straßen sind teils in schlechtem Zustand und oft nicht asphaltiert. In der Regenzeit kann es schon mal vorkommen, dass Überlandstraßen für ein paar Tage unpassierbar sind.

Genaue Abfahrtszeiten für öffentliche Verkehrsmittel gibt es nicht – am besten am Vortag fragen, wenn der Bus fährt, und dann trotzdem mit längeren Wartezeiten rechnen. Oder besser noch – du mietest dir ein Motorrad, und bist so unabhängig – und kannst auch die Landschaft besser genießen.

Anreise

Es gibt tägliche Flüge von Cebu nach Puerto Princesa. Auch zwischen Manila und Puerto Princesa bzw. El Nido verkehren Flugzeuge. Es gibt auch eine Verbindung zwischen Angeles und Puerto Princesa.

Je einmal pro Woche geht ein Boot von Manila nach Coron, El Nido bzw. Puerto Princesa.
Am besten ist die Seeverbindung nach Panay: zwischen Puerto Princesa und Iloilo gibt es eine Autofähre, die einmal pro Woche fährt, sowie 2 mal pro Woche eine Überfahrt mit einem Passagierschiff.

Weitere Tipps für deine Palawan Reise

Die medizinische Versorgung auf Palawan ist sehr schlecht; am besten noch in Puerto Princesa.

Malaria ist weit verbreitet. Im Puerto Princesa Malaria Office gibt es Ärzte, die erfahren im Umgang mit Malaria sind.
Während der Trockenzeit gibt es in vielen Teilen Palawans hingegen keine Moskitos.

Sandflöhe (nik-niks) gibt es an vielen Stränden Palawans. Am besten dagegen hilft Off-lotion und Kokosnußöl.

Genügend Bargeld mitnehmen!
Es gibt nur wenige ATMs in Palawan (nur in Puerto Princesa und Coron). Auch Kreditkarten werden nur selten akzeptiert.

Beste Reisezeit für Palawan

Puerto Princesa: September ist der nasseste Monat. Die besten Monate für einen Besuch in Puerto Princesa sind April bis Juni.

El Nido: Die beste Zeit, um El Nido zu besuchen, ist zwischen Dezember und März. Dies ist die Trockenzeit.

Coron: Von März bis Juni ist die beste Zeit für eine Reise nach Coron.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünf × 1 =

Beliebte Reiseziele

Sonnenuntergang in den Visayas
Fischer in Palawan
Reisterrassen von Banaue
Ayala Mall in Cebu
Traumstrand von Boracay
Chocolate Hills in Bohol