Seite auswählen

Dumaguete – the city of gentle people

Dumaguete ist die Hauptstadt der Provinz Negros Oriental. Dumaguete ist eine Universitätsstadt mit mehreren Universitäten, darunter die bekannte Silliman University.

Dumaguete ist beliebt bei Ausländern, bei Touristen und bei Expats. Viele Ausländer leben in der Stadt bzw, in der näheren Umgebung.

Die Stadt ist direkt am Meer gelegen. Sie hat eine nette Strandpromenade mit Restaurants und Bars, wo sich gemütlich Essen oder ein Nachmittagsbier trinken lässt. Leider ist der Verkehrslärm etwas laut – aber wer es perfekt will, der kommt eh nicht auf die Philippinen.

Badestrände gibt es in Dumaguete nicht. Aber wer ca. 20 min fährt, kommt nach Dauin. Dort gibt es schöne Strände, gute Ressorts, und vor allem gute Möglichkeiten zum Tauchen. Die meisten Ressorts sind Tauchressorts, mit Tauchschule und täglichen Tauchausflügen. Gerne zu der nahen Apo Island, einem der besten Tauchreviere der Welt.

Einige Ausländer hat es auch ins nahe Valencia, ca. 8 km von Dumaguete Richtung Berge gezogen, da dort das Klima angenehmer und kühler ist als im oft heißen Dumaguete.

In der näheren Umgebung bieten sich Wasserfälle, natürliche Pools und heiße Quellen hervorragend für Tagesausflüge an, um sich in den nahen Bergen etwas abzukühlen.

Dumaguete hat rund 130.000 Einwohner. Es gibt hier eine Robinson Mall. Man erhält hier also fast alles, was man braucht. Im “Casablanca” und “Why Not” am Boulevard erhält man außerdem europäische Delikatessen wie Käse, Salami, gutes Brot …

Die Stadt Dumaguete ist zwar etwas hektisch, vor allem der vielen Motorräder und Tricycles (Dumaguete hat die größten und bequemsten Tricycles auf den Philippinen!) wegen. Jedoch ist man schnell aus der Stadt draussen, und da geht es etwas gemächlicher zu.

Es gehen täglich ein paar Direktflüge von Manila nach Dumaguete, Dauer ca. 75 min. Mit der Fähre (ca. 4 Stunden) oder mit dem Bus (5 bis 7 Stunden, aber wesentlich günstiger) lässt sich Cebu erreichen.

Ausflüge rund um Dumaguete

Falls ihr als Touristen durchreist, und kein eigenes Fahrzeug habt, dann könnt ihr euch in Dumaguete Mopeds ausleihen. Kosten um die 300 Pesos pro Tag. Fahrt eine kurze Proberunde, wenn ihr das Moped übernehmt, dann nicht alle sind in bestem Zustand. Aber die Vermieter sind bemüht und ok, machen keine Schwierigkeiten.

Lake Balanan

Fahrt mit dem Moped nach Siaton, dauert von Dumaguete aus eine knappe Stunde. Kurz nach Siaton kommt eine Brücke, und direkt danach zweigt ihr rechts Richtung Lake Balanan ab. Sind jetzt noch ca. 10 km bis zum See, die Hälfte dieser Strecke ist Schotterstrasse. Eintritt ist 50 Pesos.

Am See könnt ihr Spazieren gehen, oder eine Bootsfahrt machen. Es gibt auch Piknikplätze und ein Restaurant. Danach kühlt euch in den nahe gelegene Pools ab.

Da Lake Balanan etwas abseits ist, kommen unter der Woche nur wenige Leute her. Oft könnt ihr die Pools für euch alleine haben. Ich war mehr als 10 Mal hier, die Hälfte davon hatten wir die Pools für uns alleine, die anderen Male waren auch nur wenige Leute hier.

Auf dem Rückweg stoppt zum Mittagessen im “Buy The Way”. Rund 10 km von Siaton entfernt direkt am Highway. Österreichische Küche! Hat derzeit nur am Wochenende offen. Oder fahrt zur Tambobo Bay und esst im “Tongo Sail Inn” Ressort.

Hot Springs bei Dauin

Ca. 3 Kilometer nach Dauin müsst ihr rechts abbiegen Richtung Berge. Ihr müsst euch durchfragen, denn ausgeschildert ist die Abzweigung nicht. Vom Highway sind es 8 km zu fahren, teils Schotter, teils Asphalt. Die letzten paar Hundert Meter sind sehr schlechte Schotterpiste.  Vom Parkplatz sind es dann ca. 10 Minuten zu gehen.

Vor ein paar Jahren wurden die Hotsprings von einer Springflut arg in Mitleidenschaft gezogen. Die Pools sind aber wieder einsatzbereit. Eintritt muss man seitdem nicht mehr zahlen. 4 kleine Pools mit teils sehr heißem Wasser erwarten euch. Abkühlen könnt ihr euch im vorbeifließenden Bach.

Red Rock Hot Springs

Ca. eine halbe Stunde von Dumaguete entfernt. Es geht von Dumaguete in die Berge, Richtung Geothermisches Kraftwerk. Ihr werdet ein paar Kilometer außerhalb von Dumaguete an einen Fluß kommen, welchem die Straße folgt. Bald kommt ihr an eine Stelle, wo heißer Schwefeldampf direkt neben der Strasse aus den Felsen tritt. Danach rechts abbiegen, und gleich seid ihr da.

Eintritt ist 25 Pesos. Erwartet nichts Grosses, aber es ist angenehm, dort ein heißes Bad zu nehmen.

Red Rock Waterfall

Wenn ihr von den Red Rock Hot Springs noch ca. einen Kilometer weiter bergauf fahrt, kommt ihr zu einem Wasserfall. Es gibt auch zwei Pools zum Schwimmen dort, welche von kaltem Flusswasser gespeist werden. Eintritt 20 Pesos.

Casaroro Falls

Fahrt nach Valencia, ca 8 km außerhalb von Dumaguete. Von dort geht es noch ein paar Kilometer Richtung Berge. Ihr fahrt bis ans Ende der Asphaltstrasse. Stellt dort euer Moped ab. Dort zahlt ihr 10 Pesos Eintritt

Jetzt geht es 335 Stufen bergab. Dann folgt ihr dem Fluss für ein paar Hundert Meter, bis ihr um eine Abzweigung kommt, und den Wasserfall seht. Bis vor ein paar Jahren gab es einen schönen Pfad zum bequemen Gehen. Aber eine Sturzflut vor ein paar Jahren hat den Weg zerstört. Nun müsst ihr am Flussbett entlang über Steine und Geröll laufen. Stellt aber kein großes Problem dar.

 

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 × 4 =

Beliebte Reiseziele

Sonnenuntergang in den Visayas
Fischer in Palawan
Reisterrassen von Banaue
Ayala Mall in Cebu
Traumstrand von Boracay
Chocolate Hills in Bohol