Seite auswählen

Überwintern auf den Philippinen

Die Philippinen bieten sich sehr gut zum Überwintern oder einen Langzeiturlaub an. Wer dem kalten Winter in Europa entfliehen möchte, findet auf den Philippinen gute Möglichkeiten, da während des europäischen Winters auf den Philippinen die beste Reisezeit ist.

Man trifft auch immer wieder Pensionisten, die im Winter ein halbes Jahr auf den Philippinen leben und überwintern, und den Sommer dann wieder daheim verbringen. Oder jüngere Menschen, die im Sommer ein paar Monate daheim arbeiten, um dann den Rest des Jahres auf den Philippinen ihr Leben zu genießen.

Wer vorhat, irgendwann mal ganz auf den Philippinen zu bleiben, dem kann nur empfohlen werden, einmal einen Langzeiturlaub auf den Philippinen zu machen – quasi als Probeausstieg. Denn wer nur hin und wieder mal für drei Wochen auf die Philippinen zum Urlauben kommt, der wird das Land sicher nicht so erleben, wie wenn er dort wohnt. Und um wirklich zu sehen und erleben, was einem in einem Leben auf den Philippinen erwartet, sollte man mal länger vor Ort sein.

Kosten einer Langzeitreise oder fürs Überwintern

Die Kosten fürs Überwintern auf den Philippinen sind relativ gering. Siehe dazu auch die Aufstellungen auf den Seiten Lebenshaltungskosten auf den Philippinen und Reisekosten auf den Philippinen. Überwintern auf den Philippinen ist auch für Rentner mit einer nur geringen Pension erschwinglich.

Beliebte Orte zum Überwintern auf den Philippinen

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

7 − vier =

Beliebte Reiseziele

Sonnenuntergang in den Visayas
Fischer in Palawan
Reisterrassen von Banaue
Ayala Mall in Cebu
Traumstrand von Boracay
Chocolate Hills in Bohol